#2 Eine warme Dusche und ein heißer Kaffee – ein Beitrag über’s Kalt Duschen

Eine Warme Dusche und ein Heißer Kaffee

Warum sollte man kalt duschen? Es gibt am morgen nichts Besseres als eine heiße Dusche und einen Becher Kaffee. Zwar hab ich oft keinen Bock, mich direkt unter das Wasser zu stellen, doch meine fettigen Haare und die Wärme des Wasser sind zwei sehr kräftige Argumente, die mich täglich dazu überreden. Ist es nicht schon schwer genug, das Bett am Morgen zu verlassen, ist die heiße Dusche doch ein guter Kompromiss, aus dem Bett zu steigen. Die Box, eine frische Unterhose und mein Handy in der Hand bewege ich mich noch sehr müde in Richtung Badezimmer. Ich setz mich aufs Klo. Ich mache die Box an. Und während sich mein Handy mit der Box koppelt, entlaste ich meine Blase. Ich suche nach einem Song, der mich in Form bringt. Ich wandere von Playlist zu Playlist und von Album zu Album und haue alle Songs in die Warteschlange, die ich heute unter der Dusche aus vollem Leibe mitbrüllen möchte. Als ich die Warteschlange auf eine Länge von 15 Minuten gestreckt habe und den Song, mit dem ich starten möchte, angemacht habe, ziehe ich mir schnell meine Unterhose aus, drücke die Klospülung und versuche die Dusche schnellstmöglich heiß zu bekommen, sodass das heiße Wasser noch vor dem Refrain über meinen auskühlenden Körper läuft. Geschafft. Lautstark singe ich einen Song nach dem anderen mit, während ich das heiße Wasser über meine Haare und mein Gesicht laufen lasse. Fuck, ist das geil. Ich verbringe so locker zehn bis zwanzig Minuten unter dieser Dusche, bis meine Warteschlange zu Ende gelaufen ist und ich mich nur schwer und von dem schlechten Gewissen geprägt, dass ich durch mein langes Duschen wieder die Stromkosten erhöhe, jene verlasse und mich schnell mit dem Handtuch abtrockne und in meine frischen Klamotten schlüpfe. Der kurze Moment, nachdem man die Dusche ausgestellt hat und bevor man nach dem Handtuch greift, ist kalt genug, da brauche ich garantiert nicht noch kalt duschen, um diese Zeit des Kälteschocks zu verlängern. Fazit: Wenn du willst, kannst du kalt duschen, ist mir egal, aber ich folter mich nicht als erste Tat des Tages selbst und fange mir wahrscheinlich noch eine Erkältung ein. 

Und mal ehrlich, du willst doch nicht krank sein, sondern gesund sein? Am besten will man doch einfach gar nicht mehr krank werden, richtig?Außerdem ist man morgens doch auch viel zu müde, oder? Wenn es einen Trick gäbe, morgens direkt wach und voller Energie zu sein, dann würdest du ihn wahrscheinlich nutzen, oder? Wenn es einen Trick gäbe, morgens zudem noch enorm gut drauf und auf den Tag gehypt zu sein, würdest du den doch auf jeden Fall auch nutzen, stimmt’s? Zusammengefasst: Willst du, dass dein Immunsystem stärker ist, dass du morgens wach und voller Energie bist, glücklich und voller Vorfreude auf den bevorstehenden Tag blickst? Könntest du diese Effekte erzielen, wenn du morgens nur eine bis drei Minuten kalt duschst, würdest du dann kalt duschen?

14. Januar 2019 – Fünf Tage Koks

Ich lieg in meinem Bett. Es ist 6 Uhr. Der Wecker hat gerade geklingelt. Ich bin aus dem Bett gesprungen, um diesem nervigen Piepen ein Ende zu bereiten und dann direkt wieder ins Bett rein. Ich bin viel zu müde, um jetzt aufzustehen. Und das Bett ist so schön warm. Ich starre auf mein Handy. Ich sag mir, dass ich in 15 Minuten aufstehe. Noch ein kleines bisschen Zeit im warmen Bett. Noch ein kleines bisschen chillen. Noch ganz kurz auf Instagram neue Posts und Storys abchecken. Ich scrolle durch mein Feed. Auf der Suche nach Relevanz fällt mir ein Post besonders auf. Tom Bilyeu, ein amerikanischer Entrepreneur, hat sich die Herausforderung als Ziel gesetzt, die nächsten fünf Tage kalt zu duschen. Wenn ich irgendetwas im Zusammenhang mit kaltem Duschen sehe, bekomme ich direkt ein schlechtes Gewissen. Vor einem Monat war es mein Ziel jeden Tag kalt zu duschen. Am ersten Tag habe ich es nicht gemacht, weil ich mich noch nicht ausreichend vorbereitet gefühlt habe. Am zweiten Tag hatte ich Angst einen Herzinfarkt zu bekommen. Oder so. Keine Ahnung. Hauptsache nicht anfangen. Ich liege also da mit meinem schlechten Gewissen und starre auf diesen Post. ‚Fuck it‘, denke ich. Ich schalte mein Handy aus. Ich steh auf. Ich verlasse mein mollig warmes Nest. Ich gehe wildentschlossen auf die Dusche zu. Ich gucke durch einen Tunnel der länger ist als der Schweizer Gotthard-Tunnel. Ich betrete das Badezimmer, ziehe meine Unterhose aus und stelle mich in die Wanne. Ich atme kurz durch. Tief ein und wieder aus. Ein paar mal. Dann drehe ich das Wasser auf.

Schlich ich eben noch, viel zu müde um die Augen zu öffnen, unter die Dusche, komme ich raus mit einer Energie, als hätte ich unter der Dusche eine Line Koks gezogen. Man, war das geil! Ich bin unfassbar gut drauf und gehypt. Mein Körper wach und warm, bereit Bäume auszureißen. Ein geiles Gefühl. Unbeschreiblich geil. Ich will direkt wieder rein.

19.01.2019 

Die fünf Tage sind vorbei. Ich stehe wieder unter einer angenehm warmen Dusche. Ich habe es geschafft. Fünf Tage in Folge kalt geduscht. Einfach mal aus der Komfortzone raus. Einfach mal im wahrsten Sinne ins kalte Wasser gesprungen. Jetzt habe ich mir meine warme Dusche so doll verdient! Aber so doll! Ich genieße diese Wärme. Mein Körper entspannt sich. Doch irgendetwas fehlt. Als ich sie verlasse, ist dieses Gefühl nicht da. Diese Stärke, dieses Selbstbewusstsein, diese Energie. Stattdessen ist mir nur kalt und ich will so schnell wie ich kann nach dem Handtuch greifen, um mich warm zu trocknen. Doch ich tu es nicht. Heute nicht. Nicht nach diesen fünf Tagen. Ich dreh mich um und gehe direkt wieder unter die Dusche. Ich geb mir die volle Ladung Kälte. Bahm. Koks. Wach. Glücklich. Stark. Energiegeladen. Ich spring aus der Dusche, bellend und knurrend wie ein Rottweiler. Ich bin bereit mir zu holen, was mir zusteht. Egal, was auch immer in meinem Weg steht, ich werde es bei lebendigem Leibe zerfetzen. Als hätte man mich zwei Wochen hungern lassen. Ich bin heiß. Und wild. Und heiß.

26.01.2019

Ich bin am Weissenhäuser Strand. Nachdem zwei Kumpels und ich zwei Stunden durch die Rutschen des Schwimmbads gejagt sind, stehen wir jetzt unter der Dusche. Ich hab meinen beiden Kumpels erzählt, dass ich seit knapp zwei Wochen schon kalt dusche. Sie grinsen mich an, als ich vor der Dusche erstmal beginne laut und tief ein und aus zu atmen. Beide genießen gerade ihre heiße Dusche, während ich die Dusche anstelle und sie auf die kälteste Stufe stelle. Sie beginnen zu lachen, als mein Atem kurz unkontrolliert und hektisch wird. Wie kann man sich nur so foltern? „Geil, ist das geil!“ Meine Kumpels gucken mich verwirrt an. „Fuck!“ „Fuck, ist das geil!“ Meinen Kumpels gucken mich an als wäre ich verrückt geworden. Keiner scheint zu verstehen, was in mir vorgeht, dass ich es für nötig halte in der Dusche aus dem nichts rumzubrüllen. Auch die anderen Leute in der Dusche scheinen nicht zu verstehen, was in mir vorgeht. Doch mich scheinen die Blicke im Moment nicht wirklich zu interessieren. „Wuuuh!“, rufe ich, „Kalt Duschen!“ 

26. April 2019 – Ich bin Süchtig

Ich dusche immer noch jeden Tag kalt. Ich liebe das Gefühl nach der Dusche. Ich könnte niemals darauf verzichten. Das kalte Wasser, das auf meine Haut prasselt. Mein Körper ist gestresst. Noradrenalin schießt in meine Blutbahn. Der Blutdruck steigt und mein Atem wird tiefer. Noradrenalin ist ein Neurotransmitter, welcher letztendlich Adrenalin aktiviert. Meine Haut brennt. Es ist kalt. Jeder Wassertropfen fühlt sich an wie eine Nadel, die versucht durch meine Haut zu stechen. Mein Atem will verrückt spielen, doch ich zwinge ihn dazu auf mich zu hören. Ich atme tief ein – und wieder aus. Ich bin wie das Auge des Sturms. Um mich rum ist alles laut, tosend und stürmisch. Das kalte Wasser schlägt auf meine Haut und brennt dort wie ein Feuerball. Doch ich bin ruhig. Fokussiert auf meinen Atem. Ich atme tief und ruhig ein – und wieder aus. Während ich dort so stehe und langsam meinen ganzen Körper abdusche, werde ich auf einmal glücklich. Ich muss fast lachen. Ein munteres, fröhliches Gefühl überkommt mich. Die Beta-Endorphine kicken. Endorphin ist kurz für endogenes Morphin. Endogenes Morphin bedeutet ‚ein vom Körper selbstproduziertes Opioid‘. Während ich beginne, diese kalte Dusche immer mehr zu genießen, werde ich also leicht benebelt von dem Wirkstoff, der die Wirkung von Kodein und Heroin ausmacht. Ich genieße dieses Gefühl. Noch eine kleine Weile. Dann stelle ich die Dusche aus. Mein Körper wird auf einmal sehr warm. Hat mein Körper schon von Beginn an den plötzlichen Wärmeverlust durch biochemische Wärmebildung auszugleichen versucht, erhitzt mich jetzt das Fett, welches noch im Körpereigenen Ofen brennt. Ich bin immer noch gehypt. Und wie. Ich könnte Bäume samt Wurzeln einfach aus der Erde reißen. Ich bin wahnsinnig gut drauf und gelaunt. Ich hab Bock auf den Tag. Heute ist mein Tag. Heute mach ich das Beste aus diesem Tag.

28.04.2019 – Nachtrag

Für mich ist das kalt Duschen bis heute eine meiner effektivsten und beliebtesten Gewohnheiten. Ich bin seit ich kalt Dusche nicht mehr krank geworden. Gut sind erst vier Monate, aber es sind die kältesten Monate des Jahres gewesen und ich war im Vorfeld durchschnittlich einmal im Monat krank. Auch der YouTuber ‚tomatolix‘ berichtet, dass er seit seinem Selbstexperiment, jeden Tag kalt zu duschen, nun mittlerweile schon seit knapp sieben Monaten kalt duscht und dass, während seine Kumpels über den Winter immer wieder erkältet waren, er kein einziges Mal krank geworden ist. Mir geht es auch mittlerweile so, dass meinen Kumpels trotz Jacke draussen kalt wird, während ich nur einen Pulli trage und mir überhaupt nicht kalt wird. Ich bin außerdem ein Riesen-Fan davon die Komfortzone zu verlassen, zu vergrößern und daran zu wachsen. Kalt Duschen erinnert mich jeden morgen daran, dass ich dies auch tue. Ich fühle mich, seitdem ich angefangen habe kalt zu duschen, jeden Tag stärker. Ich habe das Gefühl, dass die Welt mir weniger anhaben kann. Ich fühle mich jedes Mal, das ich kalt dusche selbstbewusster. Hier passt das Motto: ‚Was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker!‘

CREDITS TO LENNOX AGAIN <3

Abonniere Jetzt!

Jesse Lau – The Journey Of Jesse

https://pixabay.com/de/photos/mann-unter-wasserfall-wasserfall-2150164/ 

https://www.gofeminin.de/gesundheit/kalt-duschen-gesund-s3000982.html

https://waltz7.com/blogs/news/brrrr-x-grunde-warum-du-kalt-duschen-solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.